Mitfahrer empfinden riskantes Fahrverhalten oft völlig anders, als die Fahrer glauben. Statt sie für ein rasantes Fahrmanöver zu bewundern, reagieren sie beklommen und mit Angst. Ein Unterrichtsbeispiel zur Beifahrer(innen)problematik.

Beifahrerproblematik

Die gleiche Situation wird von Fahrern und Mitfahrern häufig unterschiedlich erlebt. Gerade junge Männer wollen durch ihren Fahrstil oft Stärke, Mut und Männlichkeit demonstrieren und Eindruck speziell auf ihre Mitfahrerinnen machen. Das betont „männlich“ riskante Fahren verfehlt indes meistens seinen Zweck. Beifahrerinnen reagieren eher mit Angst, Unsicherheit und Ablehnung als mit Bewunderung.

Umfragen zeigen immer wieder, dass Beifahrerinnen oft große Angst haben, wenn ihr Begleiter riskant fährt. Gerade bei Diskofahrten haben etliche junge Frauen schon schlechte Erfahrungen gemacht.


Ziele

Die Schüler lernen, dass Fahrer und Mitfahrer/in Fahrten oft unterschiedlich empfinden. Während der Fahrer begeistert von seinem lockeren Fahrstil ist, reagieren Beifahrerinnen oder Beifahrer oft mit Unwohlsein oder gar Angst.


Arbeitsblatt

Das Arbeitsblatt „Unterschiedliche Erlebnisweisen“ bietet einen guten Einstieg in ein Gespräch über Gefühle und Erlebnisweisen von Fahrern und Mitfahrern.