Vorschulkinder müssen frühzeitig auf die Schulzeit vorbereitet werden – gerade auch im Hinblick auf den Straßenverkehr. Bereits im Kindergarten sollte ein erstes Schulwegtraining erfolgen. Dazu stattet Ihre örtliche Verkehrswacht alle Kitas der Stadt / des Kreises mit dem kostenfreien Medienset „Sicher zur Schule“ aus. Das Thema „Elterntaxi“, das Ihnen und uns besonders unter den Nägeln brennt, steht dabei natürlich im Fokus. Hunderttausende Kinder haben bereits mitgemacht.

Ihre eigene Schulwegaktion „Sicher zur Schule“

Das Medienset „Sicher zur Schule“

Zum Medienset „Sicher zur Schule“ gehören ein Heft für die Kinder und ein informativer Elternratgeber.

Schulwegheft für die Vorschulkinder

Sicher Zur Schule Lk Oldenburg Titel Kinderheft Verkehrssicherheit Verkehrswacht
  • Einsatz durch die Erzieherinnen/Erzieher in der Kita.
  • Übungen, Aufgaben und Spiele für drinnen und draußen.
  • Individuelle Nutzung möglich.
  • Format: DIN A4, 24 Seiten, vierfarbig.

Elternratgeber

Sicher Zur Schule Frankfurt Titel Elternratgeber Kindergarten Verkehrssicherheit Verkehrswacht
  • Verteilung durch die Kita, z.B. beim Elternabend.
  • Motivierung der Eltern für den „Schulweg zu Fuß“.
  • Tipps und Empfehlungen zur Vorbereitung des Schulwegs und zum Schulwegtraining.
  • Format: 20 cm x 20 cm, 16 Seiten, vierfarbig.

So präsentieren Sie sich und Ihre Partner

Die Umschlagseiten sind auf jede Stadt oder Region abgestimmt und stellen die jeweilige Verkehrswacht und deren Partner als Initiatoren von „Sicher zur Schule“ öffentlichkeitswirksam vor. Je nach Zahl der beteiligten Partner ergeben sich kleinere oder größere Unterschiede. Einige typische Varianten stellen wir Ihnen am Beispiel des Elternratgebers vor. Sie und Ihre Kooperationspartner sind selbstverständlich auch auf den vier Umschlagseiten im Kinderheft präsent.

Klicken Sie durch die Fotostrecke:


Verteilung der Medien

Unter der Koordination der jeweiligen Verkehrswacht werden die Medien an alle Kindergärten entsprechend der Anzahl ihrer Vorschulkinder verteilt. Unterstützend tätig sind dabei häufig die Polizei, die Stadt bzw. der Kreis und andere Träger der Kita-Einrichtungen vor Ort.


Finanzierung

Die Produktionskosten richten sich nach der notwendigen Auflage der Mediensets und werden in der Regel von örtlichen Partnerunternehmen getragen. Diese werden meist durch die Verkehrswachten vor Ort gewonnen. In einigen Fällen gibt es auch landesweite Partner.


Pressearbeit

Zum Auftakt Ihrer „Sicher zur Schule“-Aktion – meist im Frühjahr – organisieren wir gemeinsam einen örtlichen Pressetermin in einer Kita, der stellvertretend für alle anderen Einrichtungen die Medien offiziell überreicht werden. Anwesend sind neben den Medienvertretern natürlich auch die Verkehrswacht, die Partner und lokale VIPs.

Einige Impressionen von Auftaktveranstaltungen zu “Sicher zur Schule” in unserer Fotostrecke:


Begleitung durch die VMS

Die Anbahnung, Planung und Durchführung der gesamten Aktion erfolgt unter intensiver Begleitung durch die VMS. Wir unterstützen Ihre Verkehrswacht in jeder Projektphase persönlich: bei der Erstellung von Anschreiben an potenzielle Partner, beim Vorwort und dem Porträt der Verkehrswacht in den Medien oder bei der Presseinformation zum Start der Aktion.

In der Regel wird „Sicher zur Schule“ von den Verkehrswachten und ihren Partnern jährlich fortgesetzt.


Sie möchten mehr über „Sicher zur Schule“ wissen?

Ihr Ansprechpartner: Thomas Moss (thomas.moss@vms-verlag.de).