Nach dem Schulwechsel fahren viele Schüler mit dem Rad zur Schule. Die Behandlung des Schulwegs gehört in die Klassen 5 und 6.

Als Einstieg in die Unterrichtsreihe beschreiben die Schüler ihren (Rad)Schulweg. Sie schildern ihre positiven Erfahrungen, Sorgen, Ängste und Probleme. In einem “Brainstorming” oder als Hausaufgabe stellen sie ihre Sicht der Verkehrs- und Wegesituation im Schul- und Wohnumfeld dar.

Radschulweg Neuer Schulweg Schulwegbeschreibung Radwegende Sekundarstufe Verkehrserziehung Mobilitaetsbildung

Welche besonderen Situationen gibt es auf deinem Schulweg? Hier ein Radwegende.


Erste Bestandsaufnahme zum Schulweg:

  • Beschreibe deinen Schulweg mit dem Fahrrad!
  • Wo bist du gerne mit dem Rad in deinem Dorf oder Stadtteil unterwegs?
  • Wo fühlst du dich unsicher?
  • Welche Erlebnisse fallen dir ein?
  • Machst du auf dem Weg zur Schule Umwege? Wenn ja, warum?

Ähnliche Bestandsaufnahmen lassen sich zum Schulweg mit dem Bus oder zu Fuß vornehmen.

Variante

(nach: Radfahren 5-10. Unterrichtsprojekte für die Sekundarstufe. 2: Verkehrsklima: Fahrradfreundlich, Meckenheim/München 1993, S. 17)