SHOP / KONTAKT / SITEMAP / LINKS / IMPRESSUM
VMS topnavi
Startseite AktuellKindergartenSicher zur SchuleGrundschuleLehrerhandbuchRadschulweg 5./6. Kl.SekundarstufeGanztagVerkehrswachtenWir & unsere PartnerKontakt

Shop

Sie werden verblüfft sein, welche gefährlichen Situationen durch optische Irrtümer entstehen können.

 

Beleuchtungsfalle

Selbst Erwachsene überschätzen ihre Sicht bei Dunkelheit. Das Problem: Oft vermitteln Beleuchtung oder reflektierende Leitpfosten ein falsches Sicherheitsgefühl. Ein Autofahrer passt seine Geschwindigkeit seiner Sicht an und fährt schneller, als es die Sichtverhältnisse tatsächlich zulassen. Er orientiert sich nur an der Helligkeit und konzentriert seinen Blick auf das, was er sehen kann.

Die Falle: Wer eine 200 Meter entfernte Leitplanke sieht, kann sich nicht vorstellen, einen dunkel gekleideten Fußgänger in nur 40 Meter Entfernung nicht sehen zu können.

Beleuchtungsfalle

Kontraste sehen

Ein dunkel gekleideter Fußgänger steht auf einer beleuchteten Straße und der Autofahrer sieht ihn dennoch nicht. Leider denken Fußgänger - speziell Kinder -, dass sie an beleuchteten Stellen gesehen werden, weil sie im Hellen stehen. Ein Irrtum.

Entscheidend dafür, ob der Fußgänger gesehen wird, ist nicht die Beleuchtung der Stelle, an der er steht, sondern welchen Kontrast er gegen seinen Hintergrund bildet. Die dunkle Kleidung reflektiert einfallendes Licht nur unzureichend. Deshalb entsteht kein deutlicher Kontrast zum dunklen Hintergrund. Der entgegenkommende Fahrer kann den Fußgänger deshalb nicht erkennen. Retroreflektierende Kleidung hingegen springt sichtbar ins Auge, weil sie sich vor dem dunklen Hintergrund abhebt.

Kontraste sehen

Druckversion


VMS - Informationen für Mobilität und Gesundheit

Zeigen Sie Ihrem Kind anhand von konkreten Beispielen, wie wichtig Sichtbarkeit bei Dunkelheit ist.

Mehr...