SHOP / KONTAKT / SITEMAP / LINKS / IMPRESSUM
StartseiteAktuellKindergartenSicher zur SchuleGrundschuleLehrerhandbuchRadschulweg 5./6. Kl.SekundarstufeGanztagVerkehrswachtenWir & unsere PartnerKontakt

Shop

Wann kann ein Kind was? Neben Kompetenzen wie "Sehen" und "Hören" ist es nicht zuletzt die kognitive Entwicklung von Kindern, die grundlegenden Einfluss hat auf ihre Möglichkeiten, im Straßenverkehr angemessen zu handeln und zu reagieren.

 

Kind auf Fahrrad

Der Entwicklungspsychologe Jean Piaget erarbeitete aufgrund langjähriger Beschäftigung mit Kindern ein Modell der kognitiven Entwicklung im Kindesalter. Die Entwicklung ihres Denkens vollzieht sich demnach in vier gut voneinander zu unterscheidenden Phasen. Dieses Stufenmodell ist aus dem Kanon moderner Pädagogik und Entwicklungspsychologie nicht mehr wegzudenken.

 

Auch für das Verhalten von Kindern im Straßenverkehr lassen sich aus den Thesen Piagets Erkenntnisse ableiten. Zudem ergeben sich aus den Beobachtungen des Schweizer Wissenschaftlers eine Reihe von Kriterien zur Bestimmung von didaktischen Prinzipien in der Verkehrserziehung.

 

Download:

Piaget im Straßenverkehr - Entwicklungspsychologische Grundlagen

 

 


Druckversion


Sehen

 

Hören

 

Geistige Entwicklung

 

Gefahrenbewusstsein