SHOP / KONTAKT / SITEMAP / LINKS / IMPRESSUM
VMS topnavi
Startseite AktuellKindergartenSicher zur SchuleGrundschuleLehrerhandbuchRadschulweg 5./6. Kl.SekundarstufeGanztagVerkehrswachtenWir & unsere PartnerKontakt

Shop

Eisregeln

Eisregeln

  • Kinder dürfen nicht zu früh auf zugefrorene Seen oder Flüsse.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrer zuständigen Gemeinde. Dort kann man Ihnen sagen, welche Eisflächen schon freigegeben sind und ohne Bedenken betreten werden können.
  • Das Eis auf einem See muss mindesten 15 cm dick sein.
  • Das Eis auf einem Fluss muss mindesten 20 cm dick sein.
  • Betreten Sie niemals aufrecht das Eis, wenn Sie einem Einbrechenden helfen. Wenn Sie über die Eisfläche robben, verteilt sich Ihr Gewicht besser.
  • Helfen Sie dem Einbrechenden mit einem Brett oder einer Leiter.
  • Eine Unterkühlung ist lebensgefährlich, rufen Sie den Notarzt unter 112.
  • Legen Sie dem Geretteten wenn möglich eine Decke um und bringen Sie ihn ins Warme.

 

 

"Erste Hilfe Kurse für Eltern"

 

Was tun, wenn was passiert? Auch wenn die meisten Erwachsenen einen Erste Hilfe Kurs absolviert haben, wer kennt sich schon mit den Besonderheiten bei Unfällen und Notfällen mit jüngeren und älteren Kindern aus? Spezielle "Erste Hilfe Kurse bei Kindern" informieren ausführlich über alles, was Eltern wissen müssen - vom Anlegen eines Verbandes bis zum Erkennen der Symptome einer Gehirnerschütterung, vom Umgang mit Vergiftungen bis zur stabilen Seitenlage bei Bewusstlosigkeit. Im Ernstfall gehen Sie nach dem Besuch eines Kurses mit Unfällen wesentlich ruhiger und übersichtlicher um.

 

Anbieter in Deutschland sind unter anderem folgende Hilfsorganisationen:


Deutsche Rote Kreuz e.V.
Arbeiter-Samariter-Bund e.V.
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Malteser Hilfsdienst e.V.

 

Daneben führen viele private Anbieter solche Kurse durch.


Druckversion