SHOP / KONTAKT / SITEMAP / LINKS / IMPRESSUM
VMS topnavi
Startseite AktuellKindergartenSicher zur SchuleGrundschuleLehrerhandbuchRadschulweg 5./6. Kl.SekundarstufeGanztagVerkehrswachtenWir & unsere PartnerKontakt

Shop

Man kennt sich, ergänzt sich, bündelt seine Ressourcen. Traditionell arbeiten die Verkehrswachten mit verschiedenen Partnern vor Ort zusammen. Dazu zählen Polizei, Behörden und Verkehrsbetriebe ebenso wie Sportvereine und ortsansässige Unternehmen, die durch ihr finanzielles Engagement die Verkehrswachtarbeit unterstützen. So entstehen kraftvolle Netzwerke. Darunter versteht man meist lose Verbindung von Partnern mit unterschiedlichen Kompetenzen und gemeinsamen Interessen.

Kooperationen vor Ort

Netzwerke sind unentbehrlich und hilfreich, aber unverbindlich. Kommt es zu einer engeren Zusammenarbeit mit festgeschriebenen Zielen und daraus abgeleiteten Aufgaben für alle Beteiligten, spricht man von einer Kooperation.

Folgende Partner kommen für Kooperationen in Frage:

  • Sportvereine und -verbände
  • Fahrradvereine
  • Verkehrsunternehmen (ÖPNV und Schulbusse)
  • Fachschulen, Fachhochschulen, Hochschulen
  • Verkehrsclubs oder -verbände
  • Jugendringe und Jugendhilfe
  • Psychomotorische Fördereinrichtungen
  • Rettungsorganisationen wie Malteser, Rotes Kreuz, Johanniter, Arbeiter-Samariter-Bund etc.
  • Kirchen
  • Umweltverbände

Unabhängig von der konkreten Kooperation zwischen Schule und Verkehrswacht in punkto Ganztagsangebot lohnt es sich, mehrere Partner einzubinden und Netzwerke zu knüpfen. Auch für die Schule bedeutet die Kooperation mit einem gut vernetzten Partner einen Gewinn. Oft ergeben sich daraus Chancen, über das konkrete Angebot hinaus weitere Kompetenzen nutzen zu können.

 


Druckversion