SHOP / KONTAKT / SITEMAP / LINKS / IMPRESSUM
StartseiteAktuellKindergartenSicher zur SchuleGrundschuleLehrerhandbuchRadschulweg 5./6. Kl.SekundarstufeGanztagVerkehrswachtenWir & unsere PartnerKontakt

Shop

Bei der Planung der Radfahrausbildung sind die Erlasse und Vorschriften der Bundesländer zu beachten.

 

In einigen Ländern findet die Ausbildung überwiegend in stationären oder mit mobilen Jugendverkehrsschulen (JVS) statt, in anderen haben die Schulen gemeinsam mit der örtlichen Polizei ein Konzept entwickelt, das sich an die Gegebenheiten vor Ort anlehnt und in den meisten Fällen eine Ausbildung im Straßenverkehr vorsieht. Die folgenden Angaben sind idealtypisch.

 

Lernorte der Radfahrausbildung

 

Klassenraum

  • Theoretisches Wissen, Einstellungen, Gefahrenlehre, Aufarbeitung eigener Erfahrungen der Schüler
Übungen im Schonraum

Schonräume

  • Schulhof: Psychomotorische Übungen mit dem Rad, Demonstrationen zur technischen Sicherheit und Ausstattung des Rades.
  • Jugendverkehrsschule (JVS): Training von Fahrfertigkeiten und Fahrradbeherrschung in mobilen und stationären JVS. Verkehrsbezogene Übungen als Vorbereitung für den Straßenverkehr.

Straßenverkehr

  • In den meisten Bundesländern ist ein Ausflug in den Straßenverkehr obligatorischer Bestandteil der Ausbildung.

Wer macht was?

 

  • Schule: Propädeutische Übungen in den Klassen 1 und 2, theoretische Vorbereitung, Information der Eltern
  • Polizei: Praktische Radfahrausbildung, Übungen in den JVS und im Straßenverkehr
  • Eltern: Unterstützung der Radfahrausbildung, u.a. Hilfe bei Übungsfahrten

Je enger die Abstimmungen, umso effektiver die Lerneinheiten.

 


Unterstützung der Radfahrausbildung durch die Polizei

Gemeinsam mit der Marke S`COOL Juniorbikes haben wir die nächste Generation des soliden, sicheren und wartungsfreundlichen Ausbildungsfahrrads "S`COOL-Training" entwickelt. [mehr...]


Praktisches Üben und Vorbereiten auf den Straßenverkehr

95 % aller Grundschüler absolvieren Jahr für Jahr die Radfahrausbildung. Sie ist eine feste Größe in der Verkehrserziehung der Grundschule. Untrennbar damit verbunden sind die 800 mobilen und festen Jugendverkehrsschulen (JVS). Sie stehen Schülerinnen und Schülern für fahrpraktische Übungen und zur Vorbereitung auf die Radfahrprüfung und das Fahren im Straßenverkehr zur Verfügung. [mehr...]

 


Druckversion


Situationen erkennen, Entwicklungen antizipieren, Gefahren frühzeitig wahrnehmen und angemessen reagieren. Der Foliensatz hilft, Schüler für Gefahren zu sensibilisieren.

 

Weitere Informationen im Shop.

 

Foliensatz