SHOP / KONTAKT / SITEMAP / LINKS / IMPRESSUM
StartseiteAktuellKindergartenSicher zur SchuleGrundschuleLehrerhandbuchRadschulweg 5./6. Kl.SekundarstufeGanztagVerkehrswachtenWir & unsere PartnerKontakt

Shop

Eine Einführung in ausgewählte Methoden moderner Verkehrserziehung und Bausteine für die Gestaltung von Seminaren zu diesem Thema bilden den Schwerpunkt des Leitfadens. Abgerundet wird die "Fortbildungswerkstadt" durch Fotokopiervorlagen für die Teilnehmer an Fortbildungsveranstaltungen sowie mit einigen OH-Folien.

 

Moderationsleitfaden Fortbildungswerkstadt

"Methoden der Verkehrserziehung": Grundlagen und praktische Beispiele zur Durchführung von Fortbildungsseminaren

 

  • Beim "Spiel" geht es darum, was die Kinder beim Spielen lernen, wie Lernübertragungen vom Spiel auf den Straßenverkehr bewirkt werden können (Transfer) und vor allem um die Vorstellung vieler lustiger und lehrreicher Spiele - ob ohne Material oder mit dem der "move it-Box".
  • Im Kapitel "Beobachtung" werden Verkehrsbeobachtungen schmackhaft gemacht, Beobachtungsbögen vorgestellt und einige Beobachtungsaufgaben aus den FLUX-Arbeitsheften gezeigt.
  • Unter "Unterrichtsgespräch" wird Lehrkräften unter anderem die "Englische Debatte" für die etwas älteren Grundschulkinder ans Herz gelegt.
  • Bei "Musik und Tanz" gibt es Spiel- und Mitmachideen - schwerpunktmäßig zu "Rolfs Schulweghitparade" und der neuen Musik "Schau mal, hör mal, mach mal mit!"
  • Im Kapitel "Übung" werden exemplarisch "Richtig Bremsen und Übungen und Spiele mit dem Fahrrad" aus FLUX vorgestellt.

Fortbildungsseminare zum Thema "Methoden der Verkehrserziehung" für Lehrkräfte an Grundschulen

 

Aus den Grundlagentexten mit vielen praktischen Beispielen werden im Teil B des Moderationsleitfadens unterschiedliche Seminarablaufskizzen dargestellt mit Informationen zu den dabei verwendeten Methoden der Erwachsenenbildung.

 

Seminarleiter, Fachberater für Verkehrserziehung sowie Lehrerinnen und Lehrer können mit diesen Plänen anregende und spannende Seminare planen und durchführen - jeweils zugeschnitten auf die individuellen Präferenzen und den zur Verfügung stehenden Zeitrahmen:

  • ganztägige Veranstaltungen,
  • halbtägige Veranstaltungen.

Bei den halbtägigen Veranstaltungen können Sie einzelne Schwerpunkte wie "Spiel", "Beobachtung" oder "Unterrichtsgespräch" wählen.

 

Eine wertvolle Hilfestellung für jeden Moderator sind die im Anschluss an die Seminarpläne abgebildeten Flipcharts und Arbeitsblätter.

 

Flipchart aus dem Moderationsleitfaden Fortbildungswerkstadt

Teilnehmermedium "Methoden der Verkehrserziehung" (Fotokopiervorlagen)

 

Den Abschluss des Moderationsleitfadens bildet eine zwölfseitige Fotokopiervorlage. Sie fasst die wesentlichen Inhalte des Seminars kurz zusammen, gibt praktische Tipps und ist so für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine praktische Handreichung für die Nacharbeit des Seminars und für die Unterrichtsplanung.

 

Folien

 

In den Moderationsleitfaden eingelegt sind sieben Overhead-Folien mit Schaubildern und Beispielen.

 


Druckversion


Thementag Verkehrserziehung am Studienseminar

Planen Sie einen Thementag zur Verkehrserziehung in der Grundschule an Ihrem Studienseminar. Weitere Infos finden Sie hier.

 

Mehr zu Methoden in der Verkehrserziehung finden Sie hier.

Folie Lernübertragung und Strukturen